Der Heckflügel ist ein wichtiger Baustein für die gesamte Aerodynamik des Autos.
Er sorgt für den notwendigen Unterdruck, also mehr Bodenhaftung (Gripp) und wirkt den Fliehkräften entgegen.
Jede Rennstrecke hat ihre eigene Charakteristik, somit muss der Heckflügel stets angepasst werden.
Ist der Heckflügel sehr hoch, hat man eine gute Bodenhaftung in den Kurven und wirkt somit den Fliehkräften entgegen, kann aber auf der Geraden nicht die Höchstgeschwindigkeit fahren die der Motor bereitstellt.

Es gilt also einen Kompromiss zu finden!

Hier zeige ich dir 3 mögliche Versionen.

Ein Heckflügel – „Rohling“ sieht so aus.

Meine Heckflügel sind aus Polycarbonat.